Warenkorb

Coupon Code: FT68LD435 Copy Code

Kostenfreier Versand & Rückversand
30-tägige Rückgabegarantie

Beratung & Service

service@bonmedico-health.com

Höhenverstellbarer Arbeitstisch: Im Stehen arbeiten - ergonomisch & abwechslungsreich

Höhenverstellbarer Arbeitstisch: Im Stehen arbeiten - ergonomisch & abwechslungsreich


9 Minuten Lesezeit

Immer mehr Unternehmen fördern das Arbeiten im Stehen, da es nicht nur die Konzentration steigern, sondern auch gesundheitliche Vorteile bringen soll. Damit unser Körper optimal funktioniert, braucht er ein gewisses Maß an Bewegungsfreiheit, dem wir mit einem höhenverstellbaren Arbeitstisch gerecht werden. Wie Du richtig im Stehen arbeitest, liest Du in diesem Beitrag.


1. Die Vorteile eines höhenverstellbaren Arbeitstisches auf einen Blick

2. Benefits ohne Ende? Wie Du den Mittelweg zwischen Stehen und Sitzen findest

3. Step by Step: Im Stehen arbeiten will gelernt werden

4. Checkliste: Was Dein Arbeitstisch können sollte

5. Warum Dein Sitz-Steh-Tisch Gold wert ist


1. Die Vorteile eines höhenverstellbaren Arbeitstisches auf einen Blick

Man sagt, im Stehen klingt die menschliche Stimme bestimmter und selbstsicherer als im Sitzen. Woran das liegt? Mitunter daran, dass die Lunge ihr gesamtes Volumen ausschöpfen kann – wie auch alle anderen Organe mehr Sauerstoff bekommen, wenn wir stehen. Die Venenpumpe in den Waden sorgt im Stehen für ausreichend Blutversorgung des gesamten Körpers inklusive unseres Gehirns, was wiederum die Denkleistung und die Arbeitseffizienz vorantreibt. 

Vorteile-der-Arbeit-im-Stehen

Stehen am Arbeitsplatz macht uns frei: Wir können uns jederzeit strecken, bewegen und dehnen, ohne an den Schreibtischstuhl gefesselt zu sein. Neuen Forschungen zufolge hat im Stehen arbeiten nicht nur positive Effekte für unseren Rücken, auch unsere Leistungsfähigkeit profitiert, wir nehmen ab, reduzieren das Risiko für Darmkrebs und dämmen letztlich sogar Depressionen ein.

Die Vorteile des Steh-Sitz-Tisches auf einen Blick:

  • Mehr Energie und bessere Konzentration
  • Weniger Rückenschmerzen
  • Abbau des Stresshormons Kortisol
  • Kräftigung des Halteapparats
  • Mehr Sauerstoff für alle Organe
  • Längere Lebensdauer

2. Benefits ohne Ende? Wie Du den Mittelweg zwischen Stehen und Sitzen findest

Die schlechte Nachricht: Wer permanent im Stehen arbeitet, setzt sich Gesundheitsrisiken aus. Studien zufolge häufen sich nach langem Stehen Beschwerden wie Durchblutungsstörungen und Herzerkrankungen. Fazit: Der Mensch ist weder für langes Stehen noch für lange Sitzphasen gebaut. Unsere Vorfahren legten seit jeher lange Wege zu Fuß zurück – ob als Jäger, Sammler oder Bauer, selbst in der Sesshaftigkeit war stundenlanges Stehen oder Sitzen nie gefragt.

Die Herausforderung an uns ist, in modernen Berufssparten eine gesunde Work-Life-Balance zu finden. Bringst Du Abwechslung und Bewegung in Deinen Berufsalltag, so tust Du Deinem Körper etwas Gutes. Ein anschauliches Beispiel für eine dynamische Arbeitsweise ist die 40‘15‘5-Regel. Sie besagt, dass nach einer 40-minütigen Sitzphase eine Viertelstunde Arbeiten im Stehen angesagt ist und anschließend 5 Minuten aktive Bewegung folgen sollte.

bonmedico-Im-Stehen-Arbeiten-Dynamisch-Sitzen-Regel

Dies klingt zwar einfach, ist in der Umsetzung aber gar nicht immer so leicht. Erinnere Dich am besten mit einem Post-it daran, regelmäßig aufzustehen. Richte Dir Deinen Steh-Sitz-Arbeitsplatz ergonomisch ein und passe ihn Deiner Körpergröße an, damit es Spaß macht im Stehen zu arbeiten. Achte hierfür darauf, dass die Unterarme locker auf dem Stehtisch abliegen können, die Ellenbogen also in etwa die Arbeitstisch-Höhe vorgeben.

3. Step by Step: Im Stehen Arbeiten will gelernt werden

Niemand sagt, dass Du Deinen Bürostuhl jetzt für immer verbannen sollst! Ganz im Gegenteil: Zum einen braucht der Körper Zeit, bis sich der Bewegungsapparat an das zeitweise Arbeiten im Stehen gewöhnt, zum anderen ist Abwechslung zwischen Stehen und Sitzen weiterhin empfehlenswert. Ausschließliches Stehen birgt nämlich ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Rücken, Beine und Füße möchten auch mal im Schreibtischstuhl entspannen und diese willkommene Entlastung erfüllt ein höhenverstellbarer Arbeitstisch allemal. 

Nutze beim Arbeiten im Stehen alle Freiheiten aus, die sich ergeben: Ausgiebiges Strecken, die Beine auf der Stelle vertreten, kurze Dehnübungen oder ganz klassisch mal die Kniebeuge zwischendurch einführen. Bleibe möglichst in Bewegung, roll Dich auf die Zehenspitzen und wieder ab usw. Im Stehen arbeiten bedeutet nicht, Wurzeln zu schlagen, sondern dynamisch zu bleiben. 

Die Faustregel für Dich: Sackt die Konzentration ab und Müdigkeit macht sich bemerkbar, fahre Deinen Schreibtisch hoch! Die Beinaktivität und die aufrechte Körperhaltung kurbeln sofort den Kreislauf an und sorgen für den nötigen Energiekick (nein, Kaffee ist erstmal nicht nötig). Machen sich die Beine, das Kreuz oder der Nacken bemerkbar, fährst Du den höhenverstellbaren Arbeitstisch wieder runter. Höre in Deinen Körper hinein und entgegne kleinen Wehwehchen mit Bewegung!

Nun zum richtigen Stehen: Stehe gerade und neige das Becken leicht nach vorne, sodass das Steißbein in Richtung Boden zeigt. Variiere den Abstand zwischen den Füßen je nachdem, wie es sich gerade gut anfühlt und nutze die „Beinfreiheit“ aus. Ja nicht bewegungslos auf einer Stelle stehen, das ist genauso kontraproduktiv wie eine starre Sitzhaltung.

Schultern nie hochziehen! Lass die Schultern immer locker – ziehe die Schulterblätter eher sanft zusammen und nach unten, aber ohne Kraft. Auch der Bauch sollte sanft Richtung Wirbelsäule ziehen, nicht hängen lassen. Stelle Dir vor, dass Kopf, Bauchnabel und Steißbein eine Linie bilden. Das ist Dein Grundgerüst. Von hier aus darfst Du Dich ganz frei fühlen und allen Bewegungen intuitiv nachgeben.

bonmedico-höhenverstellbarer-Arbeitstisch-im-Stehen-arbeiten

Worauf Du achten solltest, um richtig zu stehen:

Sitzpausen Setze Dich anfangs ab und zu auf den altbewährten Bürostuhl
Bewegungsfreiheit Nutze den gesamten Bewegungsspielraum aus, der sich am Stehtisch ergibt
Richtige Haltung Schultern locker, Becken ist nach vorne geneigt, Rücken gerade
Aktive Beine Auf der Stelle gehen, Gewicht auf den Fersen, auf Zehenspitzen rollen usw.
Schuhwerk Verzichte auf unbequeme, einschnürende Schuhe, am besten wäre barfuß
Weicher Boden Lege Teppich, Arbeitsmatte oder Yogamatte unter Deinen Füßen aus

4. Checkliste: Was Dein Arbeitstisch können sollte

Dein höhenverstellbarer Arbeitstisch sollte natürlich ein paar Kriterien zum ergonomischen Arbeiten im Stehen erfüllen. Besonders wichtig ist, dass das Möbelstück auf Deine individuellen Anforderungen eingeht, also auf Deine Körpergröße optimal eingestellt werden kann. Dein Schreibtisch wird erst der anatomischen Ergonomie gerecht, wenn er sowohl für die Steharbeit als auch für die Sitzarbeit geeignet ist und zudem genügend Arbeitsfläche für Laptop, Bücher etc. bietet. 

  • Optimale Anpassung an Deine Körpergröße
  • Stufenlose Höhenverstellbarkeit für Steh- und Sitzarbeit (schnelles Hochfahren)
  • Genügend Arbeitsfläche mit ausreichend Bildschirmabstand zwischen PC und Augen
  • Memory Funktion, die Deine meistgenutzten Höheneinstellungen abspeichert
  • Nutzlast sollte bei über 100 kg liegen, falls Du Dich einmal abstützen möchtest
  • Intelligentes Kabelmanagement: Besonders wichtig für höhenverstellbare Tische
    bonmedico-designer-schreibtisch-movu-close-up

Unser Movu Designerschreibtisch erfüllt diese Kriterien und bietet Dir darüber hinaus noch weitere Vorteile: Schließe den Arbeitstisch einfach an den Strom an und genieße elektrische Höhenverstellbarkeit sowie kabelfreies Laden: Oberhalb der Memory Touch-Funktion versorgt eine induktive Ladefläche all Deine Qi-fähigen Geräte wie Smartphones, Tablets etc. mit kabellosem Strom. Movu bietet Dir zusätzlich ein höchst effizientes Kabelmanagement durch drei USB-Anschlüsse, welche an der vorderen Kante des Tischs integriert sind. Dank des eleganten Designs eignet sich Movu natürlich auch ideal im Home Office.

Hier erfährst Du mehr zu unserem Designer-Schreibtisch.

5. Warum Dein Sitz-Steh-Tisch Gold wert ist

Ein höhenverstellbarer Arbeitstisch steigert die Produktivität, was wiederum bedeutet, dass Du Dir Arbeitszeit einsparst. Abgesehen von den gewonnenen Stunden (bei 7 Arbeitsstunden pro Tag sparst Du täglich 42 Minuten ein), fallen auch Fehltage und Arztbesuche bedingt durch Rückenschmerzen und Nackenverspannungen weg, welche für deutsche Unternehmen jährlich einen Schaden von ca. 35 Milliarden Euro verursachen. 

bonmedico-höhenverstellbarer-arbeitstisch-movu

Ein schmerzfreier Rücken gepaart mit gesteigerter Arbeitseffizienz hebt wiederum die Bilanz und damit den Gewinn Deines Unternehmens. Neben dem finanziellen Vorteil, profitiert am Ende vor allem Dein Körper, Deine Gesundheit und dank der wachsenden Leistungsfähigkeit auch Dein persönlicher Erfolg und damit Dein Selbstwert. Als netter Nebeneffekt verbrennst Du bei der Arbeit im Stehen eine Menge Kalorien: Wenn Du etwa drei Stunden am Tag im Stehen arbeitest, würde das aufs Jahr gerechnet 10 Marathonläufen entsprechen!

Quellen

Fuchs, B., Kuk, T., & Wiechmann, D. (2018). Adäquate Büroeinrichtung. In Die vernetzten gesundheitsrelevanten Faktoren für Bürogebäude (pp. 115-138). Springer Vieweg, Wiesbaden.

Mann, D., Helten, J., Hoffmann, S. W., von Sommoggy, J., Rüter, J., Loss, J., ... & Tittlbach, S. (2020). Bewegungsfördernde Bibliotheksarbeitsplätze an Hochschulen. Prävention und Gesundheitsförderung, 1-6.

Neuhaus, M., Eakin, E. G., Straker, L., Owen, N., Dunstan, D. W., Reid, N., & Healy, G. N. (2014). Reducing occupational sedentary time: a systematic review and meta‐analysis of evidence on activity‐permissive workstations. Obesity reviews, 15(10), 822-838.

Roemmich, J. N. (2016). Height-adjustable desks: energy expenditure, liking, and preference of sitting and standing. Journal of Physical Activity and Health, 13(10), 1094-1099.

Schofield, G., Kilding, A., Freese, R., Alison, A., & White, K. (2009). Standing up at work: The feasibility of using height adjustable desks to reduce sedentary behaviour and increase energy expenditure. Journal of Science and Medicine in Sport, 12, S17.

Scholz, A. (2016). Förderung der Gesundheit durch mehr Bewegung im Arbeitsalltag. In Trends im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (pp. 215-223). Springer Gabler, Wiesbaden.


Bitte beachte, dass die Inhalte unserer Blog-Posts lediglich einen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse geben und einen Arztbesuch nicht ersetzen können. Bei jeglichen Beschwerden, ob akuter oder chronischer Art, legen wir Dir bei ausbleibender Besserung unbedingt nahe, fachlichen Rat einzuholen. Oben genannte Tipps solltest Du nur nach Absprache mit Deinem behandelnden Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker anwenden.

« zurück zum Blog

zum Warenkorb hinzugefügt
Kostenloser Versand & Rückversand / 30-tägige Rückgabegarantie Free shipping when you order over XX You Have Qualified for Free Shipping Spend $x to Unlock Free Shipping You Have Achieved Free Shipping Free Shipping For Over $x to Free Shipping Over $x to You Have Achieved Free Shipping Free shipping when you order over XX ou Have Qualified for Free Shipping
Deutsch