Warenkorb

Coupon Code: FT68LD435 Copy Code

Kostenfreier Versand & Rückversand
30-tägige Rückgabegarantie

Beratung & Service

service@bonmedico-health.com

Langes Stehen bei der Arbeit

Langes Stehen bei der Arbeit


7 Minuten Lesezeit

Langes Stehen bei der Arbeit belastet den Körper einseitig – der menschliche Bewegungsapparat ist dafür nicht ausgelegt. Wir brauchen nun einmal Bewegung, also einen Wechsel aus Laufen, Stehen und Sitzen. Bei gewissen Berufssparten sind Ruhephasen und Haltewechsel kaum möglich, Gesundheitsprobleme sind die Folge. Wie Du das lange Stehen in der Arbeit angenehmer für Dich gestalten kannst, erfährst Du in diesem Blog.


1. Sitzen vs. Stehen – Was ist gesünder? 

2. Gesundheitliche Probleme durch zu langes Stehen 

3. Wie der Körper dynamisch bleibt

4. Alltagstipps, die langes Stehen erleichtern


1. Sitzen vs. Stehen – Was ist gesünder?

Wer über mehrere Stunden im Stehen oder Sitzen verharrt, riskiert Gesundheitsschäden. Bei Berufen wie an Sortieranlagen, im Verkauf oder an Marktständen, beim Versand etc. müssen die Beschäftigten oft über acht Stunden im Stehen arbeiten. Beine und Rücken schmerzen dann nach langem Stehen. Langes Stehen ist außerdem ungesund für das Herz-Kreislaufsystem und kann sogar Venenleiden, Thrombose und Ödeme verursachen. Aber auch Kopfschmerzen und Nackenverspannungen können unerwünschte Folgen des langen Stehens sein. 

Doch was ist besser: Stehen oder Sitzen? Fest steht: Nie in einer Haltung verharren. Wer zu lange im Stillstand steht oder ohne Positionswechsel sitzt, gefährdet seine Gesundheit ungemein. Im Sitzen wird das Gehirn mit weniger Sauerstoff versorgt als im Stehen, weshalb in Büros immer mehr Stehpulte oder höhenverstellbare Schreibtische Einzug finden. 

In Studien konnte nachgewiesen werden, dass Studenten im Stehen quantitativ mehr lernten und auch ihre kognitiven Fähigkeiten zunahmen. Ein weiterer Pluspunkt des Stehens bei der Arbeit ist neben der gesteigerten Denkleistung der erhöhte Kalorienverbrauch im Vergleich zu dem im Sitzen. Auf mehrere Jahre gesehen reduzieren die abgenommenen Kilogramme sogar das Risiko für Herzinfarkte, Diabetes und Schlaganfälle.

2. Gesundheitliche Probleme durch zu langes Stehen

Aber Warum ist langes Stehen ungesund? Die Muskulatur des Halteapparats wird durch die stete Anspannung überlastet und verkrampft sich zunehmend. Dadurch nimmt bei langer Stehdauer die Durchblutung ab, der Druck auf die Blutgefäße steigt. Dann müssen die Venen kontinuierlich Blut zum Herz pumpen, was zu oxidativem Stress führt. Der wiederum ist schädlich für unser Herz. Berufstätige, die lange stehen, leiden aus diesen Gründen vermehrt an Herzerkrankungen, als beispielsweise Büroarbeiter, die lange sitzen.

bonmedico-langes-Stehen-bei-der-Arbeit

Überlastete Bänder und eine strapazierte Wirbelsäule äußern sich dann in Nacken- und Rückenschmerzen nach langem Stehen. Außerdem können die Verspannungen auch Kopfschmerzen und Schulterziehen verursachen. Die Mischung aus Stehen, Bewegung und Sitzen wäre optimal. Pro Tag solltest Du 60 – 75 Minuten moderaten Sport treiben, um die Schäden eines achtstündigen Arbeitstages im Stehen auszugleichen. Wem das aussichtslos vorkommt, hält sich an die Regel: je mehr Bewegung, desto besser!

Zu langes Stehen begünstigt auch Krampfadern und geschwollene Beine, da sich das Blut in den Venen stauen kann. Auch die Füße können schnell in Mitleidenschaft gezogen werden: Da ihre Muskeln nicht ausreichend aktiviert werden, lastet das Gewicht überwiegend auf den Bändern und Fußgelenken – die Füße schmerzen nach langem Stehen. Fußdeformationen wie Spreizfuß, Senkfuß, Plattfuß können die Folge sein.

3. Wie der Körper dynamisch bleibt

Stehen bei der Arbeit ist also in Bezug auf die Sauerstoffversorgung und Durchblutung etwas gesünder als Sitzen, dies gilt aber nur, wenn man „richtig steht“. Richtiges Stehen beinhaltet abwechslungsreiches Stehen (mit Strecken und kurzem Herumlaufen) und Pausen, in denen man die Füße hochlegen kann. Wer zum Beispiel am Fließband arbeitet oder sich häufig bücken muss, verharrt in ungünstigen Positionen, die schnell zu Rückenschmerzen nach langem Stehen führen können.

Stehe aufrecht mit geradem Rücken

Lasse die Schultern locker hängen – NICHT hochziehen!

Nutze die Bewegungsfreiheiten des Stehens aus

Vermeide harte Böden und nutze durchblutungsfördernde Bodenmatten

Wechsle zwischen Parallelstand und Schrittstand

Verlagere das Gewicht zwischen Standbein und Spielbein

Trage bequeme Schuhe ohne Absätze, bei Bedarf mit orthopädischen Einlagen

4. Alltagstipps, die langes Stehen erleichtern

Bleibe im Stand möglichst dynamisch und ändere Deine Haltung so oft wie möglich. Wechsle, soweit möglich, zwischen sitzenden, stehenden und bewegten Tätigkeiten ab. Auch kleine Gymnastikübungen mit den Füßen können eine angenehme Variante zum Stillstand sein. Im sogenannten Thekenstand stellst Du ein Bein auf einer Kiste oder Stufe ab, womit Beinschmerzen nach langem Stehen reduziert werden können.

Wer lange stehen muss, weiß: Der Boden wird Dir zum Feind. Um Füße, Beine und Rücken zu entlasten, solltest Du auf weichem Untergrund stehen. Um langes Stehen zu erleichtern und die Gelenke zu entlasten, kannst Du ergonomische Fußmatten mit Anti-Ermüdungseffekt nutzen, die Dir besondere Standsicherheit und Bequemlichkeit bieten.

lange stehen bei der arbeit

Haltung bewahren: Abgesehen von einem aufrechten Oberkörper, kannst Du darauf achten, dass Deine Beine entweder hüftbreit auseinander stehen oder in Schrittstellung. Keine andauernde Belastung auf einem Bein! Die Knie können leicht gebeugt sein, da ständig durchgedrückte Knie schneller Schmerzen verursachen können. Kopf, Schultern und Rücken sind möglichst in einer Linie.

Schuhe für langes Stehen: Verzichte auf Absätze, sondern trage bequeme Schuhe mit biegsamer Sohle und genügend Platz für die Zehen. Achte auf atmungsaktives Material, damit die Füße nicht ins Schwitzen kommen und auf eine gute Passform mit gepolsterten Innensohlen oder Einlagen. Bei Deiner Wahl der Schuhe für die Arbeit im Stehen müssen auch Stabilität sowie Schutz des Fußes gewährleistet sein.

Übung für gesunde Fußgelenke: Trainiere Dein Fußgewölbe (Zehenspitzenstand, Fuß abrollen, Flex und Point). So beugst Du Fuß- und Fersenschmerzen nach langem Stehen vor.

Weitere gesunde Gewohnheiten: In der Mittagspause Beine hochlegen, immer die Treppen nehmen, nie den Lift. Mit dem Rad zur Arbeit fahren. Wer den Beinen an freien Tagen etwas Gutes tun möchte, geht Kneippen, nimmt Fußbäder oder genießt Massagen. Fahrradfahren, Schwimmen oder einfach Spazierengehen können die Folgen des langen Stehens deutlich eindämmen.

Wir hoffen, wir konnten Dir mit unseren Tipps weiterhelfen. Wenn Du den Gesundheitsrisiken des langen Stehens Einhalt gebieten möchtest, legen wir Dir unsere Grundo Anti-Ermüdungsmatte nahe, mit der das Stehen ausgesprochen erleichtert wird. 

Quellen

Eder, B. C. (2010). Neue Studienergebnisse bei trittelastischen Bodenmatten. Sichere Arbeit, (2), 14-19.

Glöckl, J., & Breithecker, D. (2014). Das „reizende Büro “. In Active Office (pp. 127-151). Springer Gabler, Wiesbaden.

Grotewohl, J. H. (2018). Prävention aus phlebologischer Sicht bei Steh-und Sitzberufen!.

Hohmann, G. (1948). Die soziale Bedeutung der Fußleiden. In Fuß und Bein (pp. 409-410). JF Bergmann-Verlag, Munich.

Langmann, H. (2003). Arbeitsbedingungen des Verkaufspersonals im Lebensmitteleinzelhandel-Erste Ergebnisse aus dem Projekt „Gesunder Lebensmittelhandel „. TAGUNGSBERICHT-BUNDESANSTALT FUR ARBEITSSCHUTZ UND ARBEITSMEDIZIN TB, 38-57.

Zimmer, K., & Ratka, I. (2009). Gymnastik: effektiv und schonend. Meyer & Meyer Verlag.


Bitte beachte, dass die Inhalte unserer Blog-Posts lediglich einen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse geben und einen Arztbesuch nicht ersetzen können. Bei jeglichen Beschwerden, ob akuter oder chronischer Art, legen wir Dir bei ausbleibender Besserung unbedingt nahe, fachlichen Rat einzuholen. Oben genannte Tipps solltest Du nur nach Absprache mit Deinem behandelnden Arzt, Therapeuten oder Heilpraktiker anwenden.

« zurück zum Blog

zum Warenkorb hinzugefügt
Kostenloser Versand & Rückversand / 30-tägige Rückgabegarantie Free shipping when you order over XX You Have Qualified for Free Shipping Spend $x to Unlock Free Shipping You Have Achieved Free Shipping Free Shipping For Over $x to Free Shipping Over $x to You Have Achieved Free Shipping Free shipping when you order over XX ou Have Qualified for Free Shipping
Deutsch